Pull down to refresh...
zurück

Schaffhausen wird zur Smart City

Die Stadt Schaffhausen wird zur Smart City. Der Grosse Stadtrat hat am Dienstag eine entsprechende Vorlage klar angenommen.

24.02.2021 / 07:35 / von: asl
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadt Schaffhausen soll Digitalisierung und neue Technologien fördern, ihre Ressourcen schonen und die Lebensqualität der Einwohnerinnen und Einwohner erhöhen. (Symbolbild: RADIO TOP/Marija Lepir)

Die Stadt Schaffhausen soll Digitalisierung und neue Technologien fördern, ihre Ressourcen schonen und die Lebensqualität der Einwohnerinnen und Einwohner erhöhen. (Symbolbild: RADIO TOP/Marija Lepir)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Dienstag hat der Grosse Stadtrat in Schaffhausen über die Vorlage des Stadtrates zur Smart City diskutiert. Die Stadt Schaffhausen soll die Digitalisierung und neue Technologien fördern, ihre Ressourcen schonen und die Lebensqualität der Einwohnerinnen und Einwohner erhöhen. Die Vorlage des Stadtrats wurde am Schluss mit 30 zu 5 Stimmen angenommen, wie die «Schaffhauser Nachrichten» schreiben.

Ein grosser Diskussionspunkt war, ob die in der Vorlage beantragte 100-Prozent-Pensum Fachstelle mit einem Beauftragten geschaffen werden soll oder nicht. Die AL-Fraktion unterstützt die Vorlage laut der Zeitung und empfindet eine Person, welche die Projekte koordiniert als notwendig. Auch FDP-Grossstadtrat Till Hardmeier sieht das laut den «Schaffhauser Nachrichten» so. GLP-Grossstadtrat Lukas Ottinger mahnt davor, dass eine Person nicht im Alleingang die Stadt in eine smarte Zukunft führen kann. Jemand, der sich aber nur auf dieses Thema fokussieren kann, brauche es zwingend. SVP-Grossstadtrat Hermann Schlatter sagte dazu, dass seine Fraktion die Vorlage nicht ganz greifen könne. Auch seien sie sich unsicher, ob es eine solche Fachstelle braucht oder nicht. Sein Parteikollege Walter Hotz forderte, dass der Antrag für diese Stelle gestrichen werden soll.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare