Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Flugkurs findet ohne Rundflug statt

Den Rundflug über den Kanton Schaffhausen mussten die Organisatoren des Kurses «Fliegen über den Munot» aufgrund des schlechten Wetters absagen. Die teilnehmenden Kinder konnten trotzdem eine Menge über die Luftfahrt lernen. Sogar den Testflug einer Drohne konnten sie mitverfolgen.

28.07.2021 / 19:21 / von: mju/mle
Seite drucken Kommentare
0
Die Flugbegeisterten lernen im Flugkurs unter anderem, wie ein Flugzeug genau funktioniert und wie es überhaupt in der Luft bleibt. (Screenshot: TELE TOP)

Die Flugbegeisterten lernen im Flugkurs unter anderem, wie ein Flugzeug genau funktioniert und wie es überhaupt in der Luft bleibt. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der 10-jährige Noah ist seit zwei Jahren ein riesiger Flugzeugfan. Seine liebste Maschine ist der Airbus A380. So eine sieht er heute zwar nicht, ein kleineres Motorflugzeug darf der Schüler dafür ganz genau unter die Lupe nehmen. Zusammen mit elf anderen Kindern nimmt Noah am heutigen Mittwoch am Kurs «Fliegen über den Munot» des Ferienprogramms der Stadt Schaffhausen teil.

Die Flugbegeisterten lernen unter anderem, wie ein Flugzeug genau funktioniert und wie es überhaupt in der Luft bleibt. «Wir wollen ihnen so möglichst einfach das Handwerk eines Piloten beibringen», sagt Ruedi Burgstaller, der Organisator des Kurses.

Eigentlich wäre auch noch, wie es der Name des Kurses bereits verrät, ein Rundflug über die verschiedenen Gemeinden des Kantons und über den Munot geplant gewesen. Aufgrund des schlechten Wetters mussten die Organisatoren diesen aber leider absagen. «Die Sichtverhältnisse sind im Moment zu schlecht», erklärt der Pilot und Präsident der Segelfluggruppe Schaffhausen Albert Studerus. «Wir wollen kein Risiko eingehen». Den verpassten Rundflug können die Teilnehmenden in den nächsten Tagen nachholen.

TELE TOP hat die Flugbegeisterten Kinder am Mittwochmorgen begleitet:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare