Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Forstamt fällt von Borkenkäfer befallene Fichten

Weil im Buchthalerwald oberhalb von Schaffhausen zahlreiche Bäume von Trockenheit und Borkenkäferbefall geschwächt sind, müssen sie gefällt werden. Ansonsten stellen sie ein Sicherheitsrisiko für Spaziergänger und Velofahrer dar.

18.02.2021 / 19:38 / von: svb/mle
Seite drucken Kommentare
0
Weil im Buchthalerwald oberhalb von Schaffhausen zahlreiche Bäume von Trockenheit und Borkenkäferbefall geschwächt sind, müssen sie gefällt werden. (Screenshot: TELE TOP)

Weil im Buchthalerwald oberhalb von Schaffhausen zahlreiche Bäume von Trockenheit und Borkenkäferbefall geschwächt sind, müssen sie gefällt werden. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das trockene Wetter der letzten Jahre hat zahlreiche Bäume, vor allem Fichten, geschwächt. Diese Schwächung machte sie anfällig für Borkenkäferbefall. Die Borkenkäfer setzten den Bäumen noch mehr zu und machten sie zu einem Sicherheitsrisiko für Fussgänger.

Deswegen muss das Forstamt Schaffhausen aktuell im Buchthalerwald oberhalb von Schaffhausen reihenweise Fichten und andere Bäume fällen. Das Fällen dieser Bäume verhindert nicht nur, dass diese auf die Fusswege fallen, sondern soll auch den Borkenkäferbestand einschränken, erklärt Revierförster Urs Vonburg.

TELE TOP hat die Schaffhauser Förster beim Herausputzen des Waldes besucht:

video

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare