Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Gastronomie demonstriert für raschere Beizen-Öffnung

Am Samstagnachmittag sind rund 100 Personen für die Öffnung der Schaffhauser Gastronomie auf die Strasse gegangen. Für sie ist klar, die Ansteckungszahlen in Schaffhausen sind so tief, dass eine kantonale Öffnung der Restaurants Sinn machen würde.

27.02.2021 / 18:50 / von: rof/vsa
Seite drucken Kommentare
0
Rund 100 Personen haben sich am Samstag in Schaffhausen versammelt, um gegen die Restaurant-Schliessungen zu demonstrieren. (Bild: TELE TOP / Robin Fritschi)

Rund 100 Personen haben sich am Samstag in Schaffhausen versammelt, um gegen die Restaurant-Schliessungen zu demonstrieren. (Bild: TELE TOP / Robin Fritschi)

Die Forderungen der Demonstrierenden sind klar: Die Restaurants sollen schnellstmöglich wieder geöffnet werden. (Bild: TELE TOP / Robin Fritschi)

Die Forderungen der Demonstrierenden sind klar: Die Restaurants sollen schnellstmöglich wieder geöffnet werden. (Bild: TELE TOP / Robin Fritschi)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

«Es kann nicht sein, dass die Beizen noch weiter geschlossen bleiben», beschweren sich die Demonstrationsteilnehmer am Samstagmittag auf dem Schaffhauser Fronwagplatz, «der Kanton Schaffhausen hat seit einiger Zeit die wenigsten COVID-19-Fälle aller Kantone.» Ihre Forderungen sind nicht neu: eine schnellere Öffnung von Restaurant, Beizen, Bars und Gaststätten. «Es fehlen wichtige soziale Kontakte, wenn die Gastronomie weiter zubleibt», so die Bedenken der Betroffenen. 

In der Vergangenheit wurden schweizweit allen Beizern strikte Beschränkungen auferlegt. So mussten die Lokale Plexiglasscheiben zur Abtrennung aufstellen. Kurz darauf durfte die Gastronomie nur noch bis 19 Uhr offen bleiben. Seit dem 22. Dezember sind alle Restaurants, Beizen und Bars zu. Der Bundesrat hat diese Woche

auch einer Terrassenöffnung für Restaurants nicht eingewilligt

.

Die Demonstration in Schaffhausen wurde von der Polizei bewilligt. Zu Ausschreitungen ist es nicht gekommen.

TELE TOP war bei der Demonstration mit dabei:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare