Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser GLP verzichtet auf Regierungsrats-Kandidatur

Im Kanton Schaffhausen wird Ende August eine neue Regierung gewählt. Die GLP will jedoch nicht mit einem eigenen Kandidaten antreten.

28.05.2020 / 15:23 / von: rme
Seite drucken Kommentare
0
Die Schaffhauser GLP will nicht mit einem eigenen Kandidaten zu den Regierungsratswahlen antreten. (Symbolbild: pixabay.com/TPHeinz)

Die Schaffhauser GLP will nicht mit einem eigenen Kandidaten zu den Regierungsratswahlen antreten. (Symbolbild: pixabay.com/TPHeinz)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Schaffhauser GLP will nicht in die Regierung. Die Delegierten haben am Mittwochabend in einer virtuellen Mitgliederversammlung entschieden, dass sie keinen eigenen Kandidaten aufstellen wollen, berichten die «Schaffhauser Nachrichten».

Bisher gibt es zwei Kandidaturen für den freiwerdenden Sitz von SVP-Regierungsrat Ernst Landolt. Die SVP will den Sitz mit Dino Tamagni verteidigen. Die SP will den Sitz angreifen und geht mit Patrick Strasser ins Rennen.

Die Regierungsratswahlen finden am 30. August statt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare