Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser «Multikulti-Zmittag» gegen Ausgrenzung

In der Stadt Schaffhausen haben sich am Samstag Menschen mit verschiedener Herkunft zum Mittagessen getroffen. Beim «Welcome-Zmittag» haben Flüchtlinge und Einheimische gemeinsam ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung gesetzt.

06.10.2018 / 16:36 / von: cno/sap
Seite drucken Kommentare
0
Beim «Welcome-Zmittag» haben Flüchtlinge und Einheimische gemeinsam ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung gesetzt (Bild: Screenshot TELE TOP)

Beim «Welcome-Zmittag» haben Flüchtlinge und Einheimische gemeinsam ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung gesetzt (Bild: Screenshot TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

An der grossen Tavolata kochen Privatpersonen für Asylsuchende und Einheimische. Organisiert hat den «Welcome-Zmittag» auf dem Fronwangplatz die AL. Mit der Aktion soll ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer Herkunft gesetzt werden.

TELE TOP war beim «Welcome-Zmittag» in Schaffhausen dabei:

video

Die Organisatoren werten die Aktion als Erfolg. Sie wollen nun darüber beraten, ob der «Welcome-Zmittag» ein weiteres Mal durchgeführt werden soll.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare