Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Polizei besucht das Kinderkulturfestival mit Suchhund

Für einmal stand am Kinderkulturfestival in Schaffhausen nicht Tanz oder Musik im Zentrum, sondern die Polizei. Diese stattet dem Festival mit einem Suchhund einen Besuch ab. Dabei wurden die Kinder von den Fähigkeiten des Vierbeiners regelrecht überrascht.

15.07.2020 / 19:03 / von: rof
Seite drucken Kommentare
0
Der Spürhund Anouk wartet neben Patrick Caprez, dem Sprecher der Schaffhauser Polizei, geduldig auf seinen Einsatz. (Screenshot: TELE TOP)

Der Spürhund Anouk wartet neben Patrick Caprez, dem Sprecher der Schaffhauser Polizei, geduldig auf seinen Einsatz. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Zirka 5'000 Menschen werden jährlich in der Schweiz als vermisst gemeldet. Die Gründe dafür sind sehr verschieden. Oft tauchen sie auch nach ein paar Tagen wieder auf.

Dann gibt es aber auch Fälle, die mehr benötigen als eine normale Suche. Jugendliche, die von zu Hause weglaufen. Kinder, die entführt werden. Bergtourengänger und Wanderinnen, die nicht mehr von ihren Ausflügen zurückkehren. Betagte Menschen, die sich verirren. Unter Umständen befinden sie sich in einer lebensbedrohlichen Situation. Dann kommen die Suchhunde der örtlichen Polizei zum Zug.

Einer dieser Spürhunde hat am Mittwochmorgen das Kinderkulturfestival in Schaffhausen besucht. Die Polizeihundeführer nutzten die Gelegenheit die Kinder vor Ort über den Umgang mit Hunden zu informieren und haben ihnen auch gezeigt, wie Suchhunde arbeiten.

TELE TOP war bei der Suchaktion von Suchhund Anouk der Schaffhauser Polizei mit dabei:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare