Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Polizei warnt vor Schockbetrugsanrufen

Am Mittwoch verlangten Betrüger per Telefonanruf mehrere zehntausend Franken von einer Frau. Sie gaben sich als Polizisten aus und verlangten das Geld für die Kaution eines nahen Verwandten, der angeblich in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sei.

10.09.2020 / 12:46 / von: lpe
Seite drucken Kommentare
0
Telefonbetrüger geben sich als Polizisten aus. ( Symbolbild: KEYSTONE/DPA/SEBASTIAN GOLLNOW )

Telefonbetrüger geben sich als Polizisten aus. ( Symbolbild: KEYSTONE/DPA/SEBASTIAN GOLLNOW )

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Mittwochmittag erhielt eine Frau aus dem Kanton Schaffhausen einen Telefonanruf von einem angeblichen Polizisten. Dieser gab an, dass ein naher Verwandter der Frau einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und sich nun vor dem Richter befinde. Damit der Unfallverursacher nicht umgehend ins Gefängnis gesteckt werde, müsse eine Kaution in der Höhe von mehreren zehntausend Franken noch gleichen Tags einem zivil gekleideten Polizisten übergeben werden.

Vorsicht bei Telefonbetrügern

Die Schaffhauser Polizei rät zu dringender Vorsicht vor Telefonbetrügern. Ob sich diese nun als falsche Polizisten, Gesundheitsbeamte oder vermeintliche Enkelkinder ausgeben. Allesamt bauen sie in kurzer Zeit einen grossen psychischen Druck bei den Angerufenen auf.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare