Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Polizisten dürfen neu auch klein sein

Die Schaffhauser Polizei hat ihr Anforderungsprofil für Polizistinnen und Polizisten angepasst. Neu gibt es kein Idealalter sowie keine Mindestgrösse mehr.

08.10.2019 / 14:54 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Schaffhauser Polizei passt ihr Anforderungsprofil an. (Symbolbild: Shpol)

Die Schaffhauser Polizei passt ihr Anforderungsprofil an. (Symbolbild: Shpol)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Schaffhauser Polizei hat das Anforderungsprofil für künftige Polizistinnen und Polizisten angepasst. Dies teilt sie am Dienstag mit. Die bisherige Mindestgrösse für Frauen und Männer von 160 cm wurde gestrichen. Auch die formelle Voraussetzung des Idealalters wurde aufgehoben. Früher mussten Bewerber zwischen 20 und 35 Jahre alt sein, neu muss nur die Volljährigkeit erfüllt sein. Das Kommando der Schaffhauser Polizei reagiere damit auf die gesellschaftliche Realität und könne flexibler auswählen.

Die Schaffhauser Polizei ist gemäss Mitteilung überzeugt, mit den weiteren bestehenden Anforderungen prüfen zu können, ob jemand für den Polizeiberuf geeignet ist. Neben einem Deutsch- und einem Sporttest seien beim Auswahlverfahren verschiedene andere Voraussetzungen nötig, um sich für die Polizeiausbildung zu qualifizieren. Da mache es keinen Sinn, auf Körpergrössen in Zentimeter und auf ein Mindest- oder Maximalalter abzustellen.

TELE TOP mit den Gründen, wieso die Schaffhauser Polizei die Anforderungen für die Polizeischule lockert: 

video

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare