Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Regierungsrat will Unterstützung für Kita und Eltern

Eine neue Vorlage des Schaffhauser Regierungsrates will, dass Eltern mit Kindern im Vorschulalter, welche in einer Kita untergebracht werden müssen, finanziell vom Kanton unterstützt werden. Die SVP/EDU-Fraktion ist mit der Vorlage nicht ganz einverstanden.

02.12.2019 / 17:21 / von: mju
Seite drucken Kommentare
0
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf soll mit der Vorlage des Regierungsrats verbessert werden. (Symbolbild: pixabay.com/EvgeniT)

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf soll mit der Vorlage des Regierungsrats verbessert werden. (Symbolbild: pixabay.com/EvgeniT)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Mit der neuen Vorlage soll der Fachkräftemangel und die sinkende Geburtenrate in Schaffhausen bekämpft werden, so die Idee des Regierungsrates. Maximal zwanzig Franken pro Tag soll den betroffenen Eltern vom Kanton für die ausgegebenen Kitagelder erlassen werden.

Die SVP/EDU-Fraktion findet, dass mit der Vorlage Eltern, welche ihr Kind ganz bewusst nicht in eine Kita schicken, ungerecht behandelt würden. Grundsätzlich würden sie die Vorlage aber unterstützen. In einer Woche wird das neue Gesetz im Kantonsrat nochmals diskutiert.

TELE TOP hat mit den Befürwortern und Gegner der Vorlage gesprochen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare