Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser SP-Grossrat wegen Körperverletzung verurteilt

Ein Schaffhauser SP-Grossstadtrat ist per Strafbefehl wegen versuchter einfacher Körperverletzung verurteilt worden. Er hat im Juni 2019 einen Mann geohrfeigt.

24.02.2021 / 10:17 / von: sda/asl
Seite drucken Kommentare
0
Ein Schaffhauser SP-Grossstadtrat hat einen Strafbefehl wegen versuchter leichter Körperverletzung gegen sich akzeptiert. (Symbolbild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

Ein Schaffhauser SP-Grossstadtrat hat einen Strafbefehl wegen versuchter leichter Körperverletzung gegen sich akzeptiert. (Symbolbild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Grossstadtrat hat laut Strafbefehl den Mann als dieser am Boden lag noch mehrfach mit den Füssen getreten. Im Gespräch mit «Radio Munot» bestätigte er zwar die Ohrfeige, er bestreite allerdings die Tritte. Zudem sagte er, er habe in Notwehr gehandelt. Das mutmassliche Opfer habe ihn zuerst angegriffen.

Der Strafbefehl gegen ihn ist rechtskräftig. Er habe sich nicht dagegen gewehrt, weil er zu seinen Fehlern stehe, wenn er welche begangen habe, sagt der SP-Grossstadtrat gegenüber den Radiosender. Er wurde zu einer bedingten Geldstrafe von 1’800 Franken verurteilt. Zudem muss er eine Busse sowie Staatsgebühren von jeweils 400 Franken bezahlen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare