Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Staatsanwaltschaft sucht ein Jahr nach der Tat Zeugen

Vor rund einem Jahr kam es in Schaffhausen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nun startet die Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen einen Zeugenaufruf.

20.03.2019 / 17:02 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Schaffhauser Staatsanwaltschaft sucht nach Zeugen. (Symbolbild: Schaffhauser Polizei)

Die Schaffhauser Staatsanwaltschaft sucht nach Zeugen. (Symbolbild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Vor über einem Jahr wurde die Schaffhauser Polizei wegen einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Stadt Schaffhausen alarmiert. Einige Beteiligte erlitten dabei Verletzungen. Zudem sei eine Person mit einem Messer bedroht worden.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen bittet nun die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall. Kurz nach Mitternacht am frühen Sonntagmorgen (11.03.2018) meldete ein Passant der Schaffhauser Polizei, dass sich eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen bei der Moserstrasse/Quaistrasse (Nähe Parkplatz) in der Altstadt Schaffhausen ereignet habe, wobei eine männliche Person mit einem Messer gedroht habe.

Die Schaffhauser Polizei nahm die Aussage der einen Gruppe auf, wobei diese erklärten, dass es zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen sei, bei der mit einem Messer gedroht worden sei. Die andere Personengruppe habe sich mit einem auffälligen Sportwagen der Marke McLaren an der Örtlichkeit aufgehalten. Diese war beim Eintreffen der Schaffhauser Polizei jedoch nicht mehr anwesend.

Im Verlaufe der Ermittlungen wurde bekannt, dass eine der verletzten Personen ein Schädelhirntrauma, einen Rippenbruch und diverse Prellungen erlitten hatte. Die Auseinandersetzung fand in der Nähe von zwei Bars statt, wo sich zum fraglichen Zeitpunkt viele Personen aufgehalten haben dürften.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen bittet Personen, die den Vorfall beobachtet haben, sich telefonisch unter der Nummer +41 52 632 74 55, Montag bis Freitag von jeweils 08:00 bis 11:30 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr, zu melden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare