Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Weihnachtsmarkt gerettet

Nach fünf Durchführungen sollte der Schaffhauser Weihnachtsmarkt im Kreuzgang des Klosters Allerheiligen im Jahr 2019 nicht mehr stattfinden. Der Aufwand sei zu gross. Jetzt will eine Schaffhauser Marketingagentur den Markt retten.

16.04.2019 / 08:17 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Nach fünf erfolgreichen Durchführungen sollte der Schaffhauser Weihnachtsmarkt im Kreuzgang des Klosters Allerheiligen 2019 nicht mehr stattfinden. (Bild: zVg/kommpass gmbh)

Nach fünf erfolgreichen Durchführungen sollte der Schaffhauser Weihnachtsmarkt im Kreuzgang des Klosters Allerheiligen 2019 nicht mehr stattfinden. (Bild: zVg/kommpass gmbh)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Nachricht sorgte Mitte März für Enttäuschung in Schaffhausen: Nach fünf erfolgreichen Durchführungen sollte der Schaffhauser Weihnachtsmarkt im Kreuzgang des Klosters Allerheiligen 2019 nicht mehr stattfinden. Zu gross sei der Aufwand im Vergleich zum erwirtschafteten Ertrag.

Betroffen machte die Ankündigung auch Arie Späth, Partner und Geschäftsführer der Schaffhauser Marketingagentur kommpass gmbh: «Nachdem ich als Projektleiter der Schaffhauser Wirtschaftsförderung die erste Ausgabe des Weihnachtsmarktes 2012 organisieren durfte, war der Markt für mich natürlich immer eine Herzensangelegenheit.» Wie die Agentur am Dienstag mitteilt, haben sie beschlossen die Organisation des Marktes zu übernehmen. 

Grosses Loch im Portmonnaie

Die finanzielle Lücke ist gross, das ist auch der Marketingagentur klar: «Wir sind uns bewusst, dass auch wir keine Wunder bewirken und den Markt in einen hoch profitablen Anlass verwandeln können.» Die Agentur möchte deshalb in erster Linie den Weiterbestand des Marktes sichern und hofft, einen Teil ihres eigenen Aufwandes decken zu können. Die Differenz würden sie als Sponsoring verbuchen. Die Standgebühren für die Aussteller sollen unverändert bleiben. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare