Pull down to refresh...
zurück

Singener Obdachloser starb eines natürlichen Todes

In Singen starb vergangene Woche ein Obdachloser in der Ausnüchterungszelle. Die Umstände waren unklar. Mittlerweile ist bekannt, dass der Mann eines natürlichen Todes.

03.12.2019 / 17:20 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Der Tod des Mannes hätte laut Polizei nich tverhindert werden können. (Screenshot: TELE TOP)

Der Tod des Mannes hätte laut Polizei nich tverhindert werden können. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Todesursache des 56-jährigen, obdachlosen Mannes, der vergangenen Dienstag in Singen in einer Ausnüchterungszelle verstarb, ist geklärt. Der Mann starb eines natürlichen Todes, wie das Polizeipräsidium Konstanz am Dienstag mitteilt.

Die Obduktion der Rechtsmedizin habe ergeben, dass der Mann an einer lebensbedrohliche Lungenerkrankung litt, die bereits so weit fortgeschritten war, dass auch durch eine ärztliche Behandlung der plötzliche Tod des 56-Jährigen nicht aufzuhalten gewesen wäre, heisst es in der Mitteilung abschliessend.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare