Pull down to refresh...
zurück

Steuererklärungen in Schaffhausen in digitaler Form

Die Schaffhauser Regierung will bei der Digitalisierung ihrer Steuerverwaltung aufholen. Der Regierungsrat unterbreitet dem Kantonsrat eine entsprechende Vorlage. Dabei möchte er ab nächstem Jahr Steuererklärungen in digitaler Form erfassen.

12.12.2018 / 16:53 / von: eob
Seite drucken Kommentare
0
Die Steuererklärungen sollten künftig im Kanton Schaffhausen digital ausgefüllt werden.(Symbolbild: pixabay.com/StartupStockPhotos)

Die Steuererklärungen sollten künftig im Kanton Schaffhausen digital ausgefüllt werden.(Symbolbild: pixabay.com/StartupStockPhotos)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Projekt besteht aus zwei Teilen. Einerseits möchte der Kanton bereits vorhandene Steuerakten scannen, wie die der Kanton in einer Mitteilung schreibt. Dies soll offenbar in einem externen Scan-Center passieren. So sollen die eingereichten Steuerdeklarationen in ein elektronisches Archiv gelangen, damit die Steuerverwaltung diese elektronisch zur Verfügung hat. Mit dem Namen «Scanning» soll das Projekt ab dem 1. Januar 2019 umgesetzt werden.

Bis zum 1. Januar 2020 soll das zweite Projekt «E-Filing» Stück für Stück dazukommen, schreibt der Kanton weiter. Bei diesem könnten die Steuererklärungen direkt digital ausgefüllt werden. Jedoch müssten erst technische, rechtliche und wirtschaftliche Abklärungen getroffen werden, bevor dieses Projekt umgesetzt werden kann. Noch sei es nicht abgeklärt, ob alle Belege digital eingereicht werden können.

Die Kosten für das «Scanning» und das «E-Filing» betragen 513‘000. Ab dem Jahr 2020 sollen weitere Ausgaben von 481‘000 Franken anfallen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare