Pull down to refresh...
zurück

Thayngen: Alkoholisiert mit 40 Tonnen im Schlepptau

Am Donnerstagvormittag wurde ein Chauffeur eines Sattelmotorfahrzeuges am Grenzübergang Thayngen durch das Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Chauffeur sein Fahrzeug mit 1,66 Promille lenkte.

18.11.2022 / 16:31 / von: cna
Seite drucken Kommentare
0
Der Chauffeur lenkte sein Sattelmotorfahrzeug im alkoholisierten Zustand. (Symbolbild: Schaffhauser Polizei)

Der Chauffeur lenkte sein Sattelmotorfahrzeug im alkoholisierten Zustand. (Symbolbild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Donnerstagvormittag um 10.45 Uhr kontrollierten Mitarbeiter des Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) am Grenzübergang Thayngen, anlässlich der Einreise und der Zollabfertigung, einen Chauffeur eines Sattelmotorfahrzeuges. Der Chauffeur lenkte ein Sattelmotorfahrzeug mit einem Gesamtgewicht von 40 Tonnen.

Durch Funktionäre der Schaffhauser Polizei wurde mit dem Chauffeur eine beweissichere Atemalkoholmessung durchgeführt, wie es in einer Mitteilung der Schaffhauser Polizei heisst. Die Messung resultierte mit 1,66 Promille. Für Lastwagenchauffeur gilt ein Alkoholverbot am Steuer.

Dem 40-jährigen Chauffeur wurde sein ausländischer Führerausweis für die Schweiz aberkannt und er wurde zuhanden der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verzeigt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare