Pull down to refresh...
zurück

Titelverteidiger Neuhausen gewinnt zum 14. Mal Tischtennis-Pokal

Am Samstag traten die besten Schweizer Tischtennis-Teams in der BBC Arena Schaffhausen zum Superfinal 2022 gegeneinander an. Das Damenteam Neuhausen hat die Chance, den 14. Meistertitel in ihrer Heimatstadt zu holen. Für eine Spielerin ist es zudem der letzte Auftritt als Profisportlerin.

28.05.2022 / 18:47 / von: szo/kwi
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Interview mit TELE TOP spricht die unbesiegte Céline Reust über ihren letzten Auftritt als Profisportlerin:

video

Für Céline Reust ist es heute der letzte Auftritt und sie will noch einmal Vollgas geben. Sie wird auch die Ungeschlagene genannt. «Ich habe dieses Jahr noch kein Spiel verloren. Das heisst aber nicht, dass ich ungeschlagen bleibe - leider!», entgegnet sie lachend. Sie und ihr Team Neuhausen werden ihren Titel heute vor heimischem Publikum gegen den Herausforderer Rapid Luzern verteidigen. Allerdings wird Rapid Luzern nicht mit seiner gewohnten Mannschaft antreten können, was dem Team Neuhausen einen zusätzlichen Vorteil verschafft. Neuhausen wird mit seinen besten Spielerinnen antreten. Neben Céline Reust treten auch die ehemaligen Europameisterinnen Elke Schall-Süss, Yana Timina und Weronika Walna gemeinsam an.

Schlag auf Schlag spielen sie sich durch den Nachmittag und gewinnen alle sechs Spiele. Für Céline Reust ein krönender und wohlverdienter Abschluss ihrer Karriere.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare