Pull down to refresh...
zurück

Töfffahrerin verletzt sich bei Unfall in Guntmadingen schwer

Bei einem Selbstunfall mit einem Töff in Guntmadingen SH hat sich am Sonntagabend eine Frau schwer verletzt. Die Frau ist mit einer Leitplanke zusammengeprallt.

10.08.2020 / 09:42 / von: sbr/sda
Seite drucken Kommentare
0
Durch den Unfall wurde die 35-Jährige schwer verletzt. (Bild: brk-news.ch/ Kathrin Röder)

Durch den Unfall wurde die 35-Jährige schwer verletzt. (Bild: brk-news.ch/ Kathrin Röder)

In einer Linkskurve prallte die Frau mit ihrem Töff in eine Leitplanke. (Bild: brk-news.ch/ Kathrin Röder)

In einer Linkskurve prallte die Frau mit ihrem Töff in eine Leitplanke. (Bild: brk-news.ch/ Kathrin Röder)

Die Frau ist am Sonntagabend mit ihrem Töff in Guntmadingen verunfallt. (Bild: brk-news.ch/ Kathrin Röder)

Die Frau ist am Sonntagabend mit ihrem Töff in Guntmadingen verunfallt. (Bild: brk-news.ch/ Kathrin Röder)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Eine 35-jährige Lernfahrerin fuhr am Sonntagabend um 20.20 Uhr mit ihrem Töff auf der H13 auf der Höhe Guntmadingen in Richtung Beringen. Aus noch unbekannten Gründen kollidierte sie dabei in einer Linkskurve mit der Leitplanke, schreibt die Schaffhauser Polizei. Die Frau verlor daraufhin die Herrschaft über ihren Töff, stürzte zu Boden und verletzte sich schwer.

Der Töff schlitterte noch einige Meter über die Gegenfahrbahn und prallte schliesslich gegen einen korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Die Lernfahrerin wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital Schaffhausen gebracht. Der Wehrdienstverband Oberklettgau musste wegen des Unfalls die Teilstrecke zwischen Beringen Enge und Guntmadingen für rund eine Stunde sperren. Zum Unfallhergang ermittelt die Polizei.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare