Pull down to refresh...
zurück

Trainingsstart bei den Schaffhauser Handballern

Die Kadetten Schaffhausen haben ihre Sommerpause beendet. Beim Trainingsstart am Montag waren nebst den alten Hasen auch fünf neue Spieler dabei. Sie alle wollen dieses Jahr den Meistertitel von Pfadi Winterthur zurückerobern.

19.07.2021 / 19:19 / von: eka/svb/mle
Seite drucken Kommentare
0
Die Kadetten Schaffhausen haben ihre Sommerpause beendet. Beim Trainingsstart am Montag waren nebst den alten Hasen auch fünf neue Spieler dabei. (Screenshot: TELE TOP)

Die Kadetten Schaffhausen haben ihre Sommerpause beendet. Beim Trainingsstart am Montag waren nebst den alten Hasen auch fünf neue Spieler dabei. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nebst dem Schweizermeistertitel ist das grosse Ziel der Kadetten auch dieses Jahr wieder eine gute Position im Europacup. Gegenüber TELE TOP zeigten sie sich enthusiastisch und voller Vorfreude. 

Die Kadetten Schaffhausen starten mit gleich fünf neuen Spielern in die aktuelle Saison. Diese fünf stehen zu Beginn des Trainings im Fokus, denn es gilt sie ins Team zu integrieren. Neben diesen fünf Neuen können auch Dimitrij Küttel, der eine Krebserkrankung überstanden hat, und Zoran Markovic, welcher von einem Kreuzbandriss geheilt ist, vom Team wieder begrüsst werden. 

Alle Kadetten müssen sich auf ein intensives Training einstellen. Ihr erstes Testspiel bestreiten sie bereits am 14. August auswärts gegen den österreichischen Club Alpha Hard. Wirklich ernst wird es am 28. August. Dann ist der offizielle Saisonauftakt für die Kadetten mit dem ersten Supercupspiel gegen den Rivalen Pfadi Winterthur. Ebenfalls Ende August findet auch bereits die Qualifikationsrunde der European Handball League statt.

TELE TOP war beim Trainingsstart dabei:

video

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare