Pull down to refresh...
zurück

Ultraleichtflugzeug stürzt nahe der Schaffhauser Grenze ab

Am Donnerstag ist ein Ultraleichtflugzeug nach dem Start im deutschen Hilzingen abgestürzt. Beim Absturz wurde eine Person leicht verletzt.

04.10.2019 / 10:45 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Beim Absturz verletzte sich der Fluggast leicht. (Symbolbild: Pixabay.com/Myriam Zilles)

Beim Absturz verletzte sich der Fluggast leicht. (Symbolbild: Pixabay.com/Myriam Zilles)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein Ultraleichtflugzeug stürzte am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr kurz nach dem Start vom deutschen Flugplatz Hilzingen in Richtung Westen auf einer Wiesenfläche nahe der Schaffhauser Grenze ab. Die 51-jährige Pilotin war mit einem 47-jährigen Fluggast kurz zuvor gestartet. Die Maschine war nach ihren Angaben noch in der Startphase aus unbekannten Gründen selbständig nach links gedriftet, woraufhin sie gezwungen war, auf die Wiesenfläche zuzusteuern. Dies geht aus einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz vom Freitag hervor.

Beim Aufkommen knickte das Fahrwerk ab und der Rumpf kam nach etwa 20 Metern zum Stillstand. Der Fluggast wurde bei der Bruchlandung leicht verletzt. Am Flugzeug entstand laut Mitteilung ein Sachschaden von etwa 30‘000 Euro. Die Absturzursache sei Gegenstand der laufenden Untersuchungen. Das Flugzeug wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz beschlagnahmt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare