Pull down to refresh...
zurück

Unbekannte sprengen Bancomaten in Schaffhauser Gemeinde Buchberg

In der Nacht auf Samstag haben Unbekannte einen Bancomaten in der Schaffhauser Gemeinde Buchberg gesprengt. Der oder die Täter konnten zu Fuss flüchten. Wie viel Geld erbeutet wurde, ist nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen.

03.04.2021 / 10:25 / von: vsa/sda
Seite drucken Kommentare
0
Der oder die Täter konnten flüchten, vermutlich zu Fuss. Wie viel Geld erbeutet wurde, ist nicht bekannt. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Der oder die Täter konnten flüchten, vermutlich zu Fuss. Wie viel Geld erbeutet wurde, ist nicht bekannt. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Unbekannte haben am frühen Samstagmorgen in Buchberg im Kanton Schaffhausen einen Bankomaten gesprengt und Geld gestohlen. Welchen Betrag der oder die Täter erbeuteten, ist noch nicht klar. Der Schaden ist laut Polizei gross.

Um etwa 03.30 Uhr in der Nacht wurde der Geldautomat bei der Volg-Filiale gesprengt, wie die Schaffhauser Polizei mitteilte. Der oder die Diebe flüchteten nach der Tat zu Fuss. Ein Auto, das zuvor im Kanton Zürich gestohlen worden war, blieb am Tatort zurück. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher, und sie suchte Zeugen.

In der Schweiz werden immer wieder Geldautomaten mithilfe von Sprengstoff aufgebrochen. Zuletzt bekannt wurde Ende März ein Fall in Aesch BL. Auf Schaffhauser Boden ereignete sich im Februar in Wilchingen eine ähnliche Tat. Damals erbeuteten die Diebe mehrere zehntausend Franken.

TELE TOP hat mit der Schaffhauser Polizei und Personen aus der Nachbarschaft über den Vorfall gesprochen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare