Pull down to refresh...
zurück

Vermehrt Schockbetrugsanrufe in Schaffhausen

Die Schaffhauser Polizei warnt vor sogenannten Schockbetrugsanrufen. Diese würden sich in letzter Zeit häufen. Allein am Montag wurden 20 solcher Betrugsversuche gemeldet.

21.09.2020 / 17:43 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Allein am Montag wurden über 20 solcher Betrugsversuche gemeldet. (Symbolbild: KEYSTONE/DPA/SEBASTIAN GOLLNOW)

Allein am Montag wurden über 20 solcher Betrugsversuche gemeldet. (Symbolbild: KEYSTONE/DPA/SEBASTIAN GOLLNOW)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In Schaffhausen häufen sich die Betrugsversuche mittels Schockbetrugsanruf. Dies geht aus einer Mitteilung der Schaffhauser Polizei vom Montag hervor. Allein am Montag wurden über 20 solcher Betrugsversuche bei der Polizei gemeldet.

Die angeblichen Polizisten geben am Telefon jeweils an, dass die Tochter der angerufenen Person schwer verunfallt sei und dringend Geld brauche, da die Versicherung abgelaufen sei. Teilweise verlangten die Betrüger bis zu 150'000 Franken. Die Schaffhauser Polizei warnt die Bevölkerung ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche.

Sie rät dazu, keine persönlichen Daten, Finanzinformationen oder Passwortangaben an vermeintliche Behörden, die unaufgefordert anrufen, weiterzugeben. Zudem sollen sich Betroffene nicht unter Druck setzten lassen. Man soll Rücksprache mit seinem persönlichen Umfeld halten und die Polizei informieren.

Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, die verdächtige Anrufe erhalten, die Polizei umgehend über die Nummer +41 52 624 24 24 oder via Notrufnummer 117 zu orientieren. Dabei ist es wichtig, die Verbindung vom vorhergehenden Gespräch vollständig zu trennen, das heisst den Hörer aufzulegen, den Summton abzuwarten und dann die Nummer +41 52 624 24 24 bzw. 117 neu zu wählen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare