Pull down to refresh...
zurück

Arbeitsausfälle wegen Burnout auf Rekordhoch

Arbeitsunfähigkeit aus psychischen Gründen - ein Problem das in den letzten Jahren drastisch gestiegen ist. Experten warnen nun vor einer tickenden Zeitbombe.

12.01.2020 / 18:35 / von: slu
Seite drucken Kommentare
0
Die Arbeitsunfähigkeit aus psychischen Gründen hat in den letzten Jahren zugenommen. (Screenshot: TELE TOP)

Die Arbeitsunfähigkeit aus psychischen Gründen hat in den letzten Jahren zugenommen. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Burnouts sind kein Thema, das auf die leichte Schulter genommen werden kann. Trotzdem kritisiert der Schweizerische Arbeitgeberverband die Medizin, denn Ärzte schreiben Arbeitnehmer zu schnell und zu lange krank. Nach einer langen Abwesenheit sei es nämlich schwierig, zurück im Arbeitsalltag Fuss zu fassen, sagt Roger Frei, Neurostress-Coach.

Frei erwähnt zudem, dass Burnouts heutzutage falsch behandelt werden. Denn oft seien es nur die Symptome, wie Stress, die behandelt werden. Um wirklich nachhaltig Erfolge zu erzielen, müsse man die Ursache des Burnouts finden.

Laut Valentin Vogt, Präsident des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes, sei es das Ziel, diese Zahlen in den Griff zu bekommen und einzudämmen. Trotzdem warnt Frei, «es ist eine tickende Zeitbombe, wenn wir nichts machen»

Was Experten von den dramatischen Zahlen halten im Beitrag von TELE TOP:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare