Pull down to refresh...
zurück

«Bei einem solchen Einsatz ist immer vieles ungewiss»

Thomas Büeler reist am Donnerstagabend für das Schweizerische Rote Kreuz nach Indonesien. Vor Ort will er den Erdbebenopfern mit seinen Logistikkenntnissen helfen.

04.10.2018 / 17:37 / von: rwa
Seite drucken Kommentare
0
Der Tsunami und das Erdbeben haben die Insel Sulawesi verwüstet. (Bild: twitter.com/eu_echo / IFRC)

Der Tsunami und das Erdbeben haben die Insel Sulawesi verwüstet. (Bild: twitter.com/eu_echo / IFRC)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Weit über tausend Menschen sind dem Erdbeben und dem Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi zum Opfer gefallen. Viele Menschen sind obdachlos und brauchen Soforthilfe. Auch das Schweizerische Rote Kreuz ist vor Ort.

«Meistens weiss man nie ganz genau, welche Situation man vor Ort vorfindet», sagt Thomas Büeler. Er ist für das Erstellen von Logistik-Netzwerken für das Schweizerische Rote Kreuz zuständig. «Ich kümmere mich um die Frage, wie wir von verschiedenen Orten aus möglichst viele Krisengebiete erreichen können», erklärt Büeler.

Auch persönlich sei ein solcher Einsatz eine grosse Herausforderung, auch wenn es für Thomas Büeler nicht der erste Einsatz in einem Krisengebiet ist: «Es ist meistens eine Mammutaufgabe, den Leuten vor Ort zu helfen. Da bin ich immer sehr angespannt.»

Die ausführlichen Antworten von Thomas Büeler im Beitrag von RADIO TOP:

Audio

Die Glückskette organisiert für die Opfer auf Sulawesi am Freitag einen Sammeltag. Auch RADIO TOP unterstützt den Sammeltag und berichtet laufend.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare