Pull down to refresh...
zurück

Bundesrat beschliesst Maskenpflicht im ÖV

Ab nächstem Montag gilt im öffentlichen Verkehr eine Maskenpflicht. Das hat der Bundesrat am Mittwoch beschlossen. Er reagiert damit auf die steigenden Corona-Fallzahlen und die Forderung der Kantone.

01.07.2020 / 18:00 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Kommt die Maskenpflicht im Zug und Bus auch bei uns? (Symbolbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Kommt die Maskenpflicht im Zug und Bus auch bei uns? (Symbolbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ab nächstem Montag gilt im öffentlichen Verkehr eine Maskenpflicht. Das hat der Bundesrat am Mittwoch beschlossen. Er reagiert damit auf die steigenden Corona-Fallzahlen.

«Wir haben in den letzten Tagen gesehen, wie schnell sich das Virus wieder ausbreiten kann», sagte Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga vor den Bundeshausmedien. Es brauche eine neue Balance zwischen Vorschriften und Lockerheit. Man dürfe nicht überreagieren, aber auch nicht zu lange zuwarten.

Die ausserordentliche Lage sei seit zehn Tagen beendet, sagte Sommaruga. Seit der Aufhebung der meisten Massnahmen seien wieder mehr Menschen mit dem öffentlichen Verkehr unterwegs. Dabei könne der empfohlene Abstand oft nicht eingehalten werden. Deshalb habe der Bundesrat als Präventionsmassnahme eine Maskenpflicht für den öffentlichen Verkehr beschlossen. Er komme damit auch einer Forderung der Kantone und der Verkehrsunternehmen entgegen, die sich eine einheitliche Regelung gewünscht hatten, sagte Sommaruga.

Keine expliziten Bussen

Die Maskenpflicht gilt für Personen ab zwölf Jahren. Sie gilt in Zügen, Trams und Bussen, Bergbahnen, Seilbahnen und auf Schiffen. Bisher galt im öffentlichen Verkehr die dringende Empfehlung, zu Stosszeiten eine Maske zu tragen. Diese wurde aber wenig befolgt. «Mit der Maske schützen wir uns selber und unsere Mitmenschen», sagte Sommaruga.

Wer sich keine Maske aufsetzt, für den sind nicht explizit Bussen vorgesehen, wie Sommaruga erklärte. Es sei die Pflicht eines jeden Einzelnen, sich daran zu halten.

Laut dem Direktor des Bundesamtes für Verkehr (BAV), Peter Füglistaler, handelt es sich bei der Maskenpflicht um eine Verhaltensanordnung. Wer sich nicht daran halte, werde vom Personal ermahnt. Zeige sich ein Passagier renitent, könne gegen diesen im Extremfall ein ordentliches Bussenverfahren eingeleitet werden.

Im Beitrag von RADIO TOP die wichtigsten Informationen aus der Medienkonferenz:

TELE TOP hat die Pendler am Bahnhof Winterthur über die kommende Maskenpflicht befragt:

ref=" https://video.toponline.ch/medien/EinzelneBeitraege/20200701_Maskenpflicht.mp4" class="mediaFile" data-htmlarea-external="1" title="https://www.toponline.ch/fileadmin/user_upload/toponline_vorschaubild.jpg">beitrag

Beitrag erfassen

Keine Kommentare