Pull down to refresh...
zurück

Bundesrat will schrittweise lockern

Der Bundesrat will die Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus Schritt für Schritt lockern. Jeden Monat soll wieder mehr möglich sein. Draussen soll schneller gelockert werden als drinnen.

17.02.2021 / 06:23 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Weiterhin gedulden müssen sich Restaurants. (Symbolbild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Weiterhin gedulden müssen sich Restaurants. (Symbolbild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Bundesrat will schrittweise zurück zur Normalität. Er werde am Mittwoch einen Lockerungsmechanismus vorschlagen. Jeweils zum Monatsbeginn sollen neue Lockerungsschritte vorgenommen werden, falls es die Fallzahlen zulassen. Dies berichtet der «Blick».

Angefangen werden soll dort, wo die Maske stets getragen werden kann und der Abstand gewährleistet ist. Als Beispiel nennt die Zeitung Museen. Auch Läden sollen wieder unter strengen Auflagen bald öffnen können.

Bei den Lockerungen werde künftig mehr zwischen drinnen und draussen unterschieden. Im Freien soll schneller gelockert werden, da das Ansteckungsrisiko an der frischen Luft geringer ist. Beispielsweise soll draussen die Fünfer-Regel fallen. Neu sollen sich dann 15 Personen draussen treffen. Weiterhin gedulden müssen sich die Restaurants. Selbst wenn sie eine Terrasse oder Gartenwirtschaft besitzen. Denn wenn es regnet oder gewittert, würden alle ins Innere drängen.

Zudem werde am Mittwoch Ueli Maurer eine Verdoppelung der Härtefallmassnahmen von fünf auf zehn Milliarden Franken auf den Tisch bringen.

Der Unmut in der Bevölkerung gegenüber den Massnahmen wird spürbar grösser. So wurde am Montag eine Petition mit fast 300'000 Unterschriften eingereicht, die die sofortige Öffnung von Restaurants und Läden fordert. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare