Pull down to refresh...
zurück

Der kleine grosse Held Liam

Liam kam 2015 zur Welt. Der «Little Big Hero» führte ein ganz normales Kinderleben, bis im Alter von 18 Monaten bei ihm Leukämie diagnostiziert wurde. Liam verlor den Kampf gegen die Krankheit, seine Eltern kämpfen allerdings weiterhin dafür, dass Kinder ihr Lachen nicht verlieren.

16.06.2020 / 05:30 / von: mma
Seite drucken Kommentare
5
Liam und seine Eltern verbrachten nach der Diagnose sehr viel Zeit im Spital. (Bild: zVg/Little Big Hero)

Liam und seine Eltern verbrachten nach der Diagnose sehr viel Zeit im Spital. (Bild: zVg/Little Big Hero)

Für seine Behandlung reisten sie extra in die USA. (Bild: zVg/Little Big Hero)

Für seine Behandlung reisten sie extra in die USA. (Bild: zVg/Little Big Hero)

Liam verlor trotz aller Strapazen nie sein Lächeln. (Bild: zVg/Little Big Hero)

Liam verlor trotz aller Strapazen nie sein Lächeln. (Bild: zVg/Little Big Hero)

5
Schreiben Sie einen Kommentar

Eine schwere Krankheit ist für niemanden leicht. Besonders nicht für Kinder, aber auch für ihre Eltern. Die Eltern von Liam wissen das. Bei ihrem Sohn wurde im Alter von 18 Monaten Leukämie diagnostiziert. Ab diesen Zeitpunkt waren Liam und seine Eltern mehr im Spital als Zuhause. Der kleine Liam kämpfte wacker gegen den Krebs. Seine Eltern unternahmen alles menschenmögliche, um Liam zu helfen. Sie reisten mit ihrem Sohn sogar in die USA, um eine neuartige Therapie anzuwenden. Es war Liams letzte Chance. Liam verlor den Kampf gegen die Krankheit und verstarb kurz vor seinem dritten Geburtstag in den Armen seiner Eltern.

Die ganze Geschichte von Liam und wie seine Eltern Kinder in schwierigen Zeiten unterstützen wollen, erzählt sein Vater im Interview mit RADIO TOP:

audio

Doch für seine Eltern ist der Kampf noch nicht vorbei. Im Namen ihres Sohnes haben sie die Stiftung «Little Big Hero» gegründet. Liam habe ihnen gezeigt, zu was ein Kind im Stande ist, wenn es den Willen dazu habe. Er habe trotz der schwierigen Zeit sein Lachen nicht verloren. Und genau dies wollen seine Eltern anderen Kindern schenken – ein Lachen.

Die Stiftung arbeitet eng mit Kinderspitälern zusammen. Unter anderem unterstützt die Stiftung das Pilotprojekt «Spitalclowns» am Kinderspital Zürich. Die Clowns sollen mit ihren Besuchen den Kindern und ihren Familien den Spitalaufenthalt erleichtern und schwierige und schmerzhafte Momente überbrücken. Beispielsweise kommen sie vor und nach Operationen zum Einsatz, damit die Kinder auf eine positive Art abgelenkt werden können.

Weitere Informationen zu Projekten, die die Stiftung unterstützt, und wie man mithelfen kann, findest du hier

Beitrag erfassen

Nadja
am 17.06.2020 um 09:14
Beeindruckend und schön zu sehen wie hingesehen wird und den Kindern die aktuell ein Lachen brauchen geholfen wird! So viel kraft zu schöpfen aus dem eigenen Schicksal ist bewundernswert! Viel Erfolg weiterhin.
Roger König
am 16.06.2020 um 21:00
Top Interview, welches zeigt, was für tolle Eltern der kleine tapfere Liam während seiner so traurigen Krankheitsgeschichte hatte. Es ist tief beeindruckend, wie stark alle drei die so schwierige Zeit gemeistert hatten und stets den Glauben an das Positive hatten. Dieser „Geist“ lebt mit der LBH Stiftung weiter und kommt allen Kindern zugute, welche nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Super Stiftung!
Caro
am 16.06.2020 um 18:07
Mega e tapferi und bewundernswerti Familie wo us all dem schwierige so vill Positivs macht..Absolut lohnenswärt zum die Stiftig z unterstütze, mir gsehnd täglich im Spital, wie wertvoll die Projekt sind und sie vill guets dass sie bringed.
July
am 16.06.2020 um 11:48
Super Interview und vorallem eine super Stiftung! Diese wird mit Herz und Leib geführt und das schöne ist , jeder Rappen läuft in die Stiftung! Dank dieser Stiftung , durften viele kranke Kinder beireits wieder Lachen. Weiter so und unterstützt diese Projekt, es lohnt sich.
Tanja Mathis
am 16.06.2020 um 11:47
Super interview, de liam isch ganz sicher unendlich stolz uf de papi und ufs mami, was die beide da alles leischtet! wiiter so, ihr sind en riese ufsteller für alli!