Pull down to refresh...
zurück

Die Hälfte aller Geldautomaten soll verschwinden

In der Schweiz bezahlen immer weniger Leute mit Bargeld. Deshalb dürfte in den nächsten Jahren knapp die Hälfte aller Bancomaten verschwinden.

07.11.2019 / 07:12 / von: vsa
Seite drucken Kommentare
0
Vor allem in ländlichen Regionen dürfte es bald keine Geldautomaten mehr geben. (Bild: pixabay.com/TBIT)

Vor allem in ländlichen Regionen dürfte es bald keine Geldautomaten mehr geben. (Bild: pixabay.com/TBIT)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In anderen Ländern wie Schweden oder China gehört es schon lange zum Alltag: Das Bezahlen mit Karte und Apps. Bargeld ist für viele in diesen Regionen zum Fremdwort geworden. Dieser Trend kommt auch in der Schweiz immer mehr auf.

Wie der «Tages-Anzeiger» berichtet, dürfte das Bezahlen mit Bargeld in den nächsten 7 Jahren um fast 70 Prozent zurückgehen. Das vermutet der Zahlungs-Dienstleiter «SIX». Laut einer Studie könnten Bancomaten deshalb vor allem in ländlichen Regionen bald ganz verschwinden. 

Heute gibt es in der Schweiz rund 7000 Bancomaten. Sollte das Bezahlen mit Bargeld tatsächlich so stark abnehmen, würden laut «SIX» bald 2000 bis 3000 Bancomaten abmontiert werden. Dafür könnte es zukünftig Möglichkeiten geben, Bargeld in einem Laden zu beziehen. Eine Schweiz ganz ohne Bargeld sei laut der Studie nämlich unwahrscheinlich.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare