Pull down to refresh...
zurück

Erstmals ein Schweizer im Final von "The Voice" Frankreich

Als erster Schweizer hat es der 18-jährige Neuenburger Loris bei der Talentshow "The Voice" Frankreich unter die besten fünf geschafft. Der Gemeinderat von Neuenburg gratulierte seinem jungen Talent zu dieser "grossartigen Leistung".

22.05.2022 / 14:42 / von: sda
Seite drucken

In kaum drei Monaten habe Loris Millionen von französischsprachigen Zuschauern erreicht und den Namen von Neuenburg weithin bekannt gemacht, schrieb der Gemeinderat am Sonntag in einer Mitteilung. Der junge Sänger hatte es am Samstagabend in die Finalsendung der besten fünf Talente geschafft. Für den letzten Schritt unter die besten zwei reichte es dann aber nicht mehr.

Auch ohne den Sieg, der an die jüngste Teilnehmerin, die 16-jährige Nour, ging, habe er sich von seiner besten Seite gezeigt. "Seine Stimme und seine Persönlichkeit haben erfahrene Künstler wie Marc Lavoine oder Nolwenn Leroy verführt", schrieb die Neuenburger Gemeinde-Exekutive.

Loris ist der erste Schweizer, der es in dieser Show so weit geschafft hat. Hunderte seiner Fans hatten das Finale beim Public Viewing auf einem lokalen Tennisplatz in Neuenburg verfolgt.

Erfolgreicher waren die Schweizer Talente bisher in Deutschland: So gewann zum Beispiel die heute 21-jährige Paula Dalla Corte 2020 die zehnte Staffel von "The Voice of Germany". Und bei der ersten Staffel von "The Voice Kids" hatte sich die damals 12-jährige Michèle 2013 den Sieg geholt.