Pull down to refresh...
zurück

Für Bundesrat Rösti steht die Stromversorgung im Fokus

Bundesrat Albert Rösti hat im Berner Oberland bei einem Sommergespräch mit Medienschaffenden die Ziele seines Departements erläutert. Eines davon ist die sichere Stromversorgung der Schweiz.

10.07.2024 / 14:31 / von: sda
Seite drucken

Rösti hatte am Mittwoch Medienschaffende zum Sommergespräch in seiner Heimat eingeladen. Am Oeschinensee oberhalb Kandersteg BE sprach der Berner Oberländer über Persönliches wie auch über aktuelle Themen des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek).

So stehen bei der Stromversorgung für den Uvek-Vorsteher die Reservekraftwerke ganz zuoberst auf der Dringlichkeitsliste, denn 2026 müssten die bestehenden abgelöst werden. Auch sollen die massiven Preisschwankungen im Strommarkt eingeschränkt werden.

Trotz der Annahme des Stromgesetzes sei das Ziel, der Schweiz genügend Strom zur Verfügung zu stellen, ein Hürdenlauf, sagte Rösti. Insbesondere der Fall sei das wegen Einsprachen, zum Beispiel beim Beispiel beim Solarpojekt in Grengiols VS.