Pull down to refresh...
zurück

FV-Dosto hat wieder vermehrt Störungen

Der SBB-Pannenzug FV-Dosto leidet wieder vermehrt unter Störungen. Auch das Reservationssystem fällt nun aus.

14.01.2020 / 09:54 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Der FV-Dosto bleibt weiterhin ein Sorgenkind. (Bild: RADIO TOP/Elena Oberholzer)

Der FV-Dosto bleibt weiterhin ein Sorgenkind. (Bild: RADIO TOP/Elena Oberholzer)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wer mit dem Doppelstockzug FV-Dosto fährt, der braucht Geduld. Im Dezember kam es wieder vermehrt zu Zwischenfällen. Dies berichtet «20 Minuten» am Dienstag. Der Zug steht schon länger in der Kritik. Im Oktober kam es durchschnittlich alle 7100 Kilometer zu einem Zwischenfall, im November alle 6600 Kilometer. Im Dezember verschlechterte sich der Wert nochmals. Im Weihnachtsmonat kam es alle 5219 Kilometer zu einem Zwischenfall. Für einen uneingeschränkten Einsatz müsste der Zug mindestens 8000 Kilometer pannenfrei unterwegs sein.

Laut SBB gebe es zwei Gründe für die Häufung. Zum einen sind seit dem Fahrplanwechsel mehr FV-Dosto im Einsatz und werden häufiger gekuppelt. Dabei komme es zu Kupplungsstörungen. Zudem seien bei einem Sicherheitssystem Störungen aufgetreten, wie ein SBB-Sprecher gegenüber der Zeitung erklärt. Die Sicherheit der Passagiere sei aber gewährleistet.

Der Zughersteller Bombardier habe die Probleme analysieren können und habe sie behoben. Doch die nächsten Probleme folgen. Die elektronische Sitzplatzreservation funktioniert nicht. Fahrgäste können den Dienst auf den FV-Dosto-Linien nicht nutzen. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare