Pull down to refresh...
zurück

Halloween: Vom keltischen Totenfest zum Grusel-Highlight

In der Woche vom 26. bis 30. Oktober wird es gruselig! RADIO TOP, TELE TOP und TOP ONLINE stimmen dich auf den unheimlichsten Tag im Jahr ein.

29.10.2020 / 09:12 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Halloween wird am 31. Oktober und damit am Vorabend des christlichen Allerheiligentages gefeiert. (Bild: Pixabay.com/rescueram3)

Halloween wird am 31. Oktober und damit am Vorabend des christlichen Allerheiligentages gefeiert. (Bild: Pixabay.com/rescueram3)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wo hat Halloween seinen Ursprung?

Halloween wird am 31. Oktober und damit am Vorabend des christlichen Allerheiligentages gefeiert. Die Tradition mit schauerlich grinsenden Kürbisköpfen stammt aus dem angelsächsischen Raum.

In den USA hat Halloween eine lange Tradition, in Europa hat sich das Fest dagegen erst vor wenigen Jahren durchgesetzt. Das bekannteste Halloween-Symbol ist «Jack O'Lantern», der ausgehöhlte und zu einer Gruselfratze geschnitzte Kürbiskopf mit einer Kerze im Inneren. Der Brauch entstammt einer irischen Legende.

Höre hier die Geschichte von «Jack O'Lantern» nach, erzählt von den RADIO TOP-Moderatoren:

audio

Seinen Ursprung hat Halloween in einem Fest der Kelten, dem Samhain («Ende des Sommers»). Die Kelten feierten die Ernte und den Anbruch des neuen Jahres. Nach ihrer Vorstellung war an den Berührungspunkten der Jahreszeiten Kontakt zwischen der Geisterwelt und den Sterblichen möglich.

Die Samhain-Nacht galt deshalb als die Nacht der Begegnung zwischen Lebenden und Toten - auch in der irischen Mythologie. Die Seelen der Toten kommen dabei aus den Gräbern und werden von grossen Feuern gewärmt. Die einst heidnischen Bräuche fanden im Laufe der Zeit auch in kirchlichen Riten und bei Allerheiligen und Allerseelen Eingang.

In Grossbritannien und den USA spielen Kinder an Halloween «Trick or Treat»: Als Gespenster und Hexen verkleidet ziehen sie von Haus zu Haus und fordern Geld und Süssigkeiten, ansonsten spielen sie den Hausbewohnern einen Streich. Auch grosse Paraden finden statt. Sprachlich ist «Halloween» eine Verkürzung von «all hallow even», also dem «Allerheiligen-Vorabend».

TELE TOP hat sich bereits letztes Jahr im TOP FOKUS mit Halloween, dem Ursprung und den Bräuchen befasst.

Dienstag 27. Oktober 2020:

So einfach ist es, Kürbisse zu schnitzen:

Mittwoch 28. Oktober 2020:

Verkleidung gefällig? Wir zeigen ein einfaches und schnelles Grusel-Make-up, dass auch mit Schutzmaske funktioniert.

video

Donnerstag 29. Oktober 2020:

Das sind die besten und beliebtesten Halloween-Filme:

Audio

Audio

Zum Gruseln: «Halloween»

Der erste Film der «Halloween»-Reihe flimmerte 1978 über die Bildschirme. In «Der Nacht des Grauens» tötet der sechsjährige Michael Myers in der Halloweennacht seine Schwester. Nach seiner Tat wird der kleine Michael in ein Sanatorium eingeliefert. Doch mit 21 gelingt ihm die Flucht aus der Einrichtung. Dies ist der Beginn einer schaurigen Mord-Serie…

Mittlerweile hat die Filmreihe mehrere Fortsetzungen, Neuverfilmungen und Spin-Offs. Genug Material, um die ganze Halloweennacht lang einen Filmmarathon zu veranstalten.

Der Klassiker: «Ghostbusters»

«Who you gonna call?» Die Ghostbusters natürlich! Im gleichnamigen Film begeben sich drei erfolglose Parapsychologen auf Geisterjagd. Nach einem eher schleppenden Anfang bekommt ihre neu gegründete Agentur jedoch immer mehr Aufträge. Denn die paranormalen Phänomene in New York nehmen zu. Und schon bald stehen die Ghostbusters vor ihrer bisher grössten Herausforderung…

Der Klassiker unter den Geisterfilmen wurde übrigens 2016 mit einer komplett weiblichen Besetzung neu verfilmt.

Für alle: «Nightmare before Christmas»

Der Stop-Motion Film basiert auf einer Geschichte von Tim Burton und spielt im Fantasieort Halloween. Der Film erzählt die Geschichte vom Skelett Jack Skellington. Jack beschliesst eines Tages aus dem Halloween-Trott auszubrechen und macht sich auf in den Wald. Da entdeckt er einen Baumkreis, in dem sich hinter jedem Baum eine Türe versteckt, die zu einem anderen Feiertag führt. Neugierig öffnet er eine Türe und landet in der Weihnachtsstadt Christmas Town. Er beschliesst, dass in Halloween Town in Zukunft auch Weihnachten gefeiert werden muss. Für diesen Plan lässt er gar den Weihnachtsmann entführen…

Der in den 90er-Jahren erschienene Film ist eine Mischung von Klischees, Musical, Sozialkritik und Unterhaltung.

Beliebt: «Trick ‘r Treat»

Süsses und Saures bringt der allseits beliebte Film «Trick ‘r Treat». Im Film klassische Schauergeschichten miteinander verbunden. Jede Handlung findet in der Halloweennacht statt. Der Direktor der örtlichen Schule lehrt einem gefrässigen Schüler, dass man nicht die Süssigkeiten andere Menschen essen sollte. Auf dem Weg zu einem Date trifft eine junge Frau auf einen brutalen Mörder.

Grusel, Zombies, Blut und Gänsehaut – einer der beliebtesten Halloween Film bietet nahezu alles für Grusel-Fans.

Humorvoll: «Scary Movie»-Reihe

Eine Gruppe von Freunden überfahrt auf einer Autofahrt einen Mann. Die Leiche versenken sie im Ozean. Nur ein Jahr später wird das Umfeld der Freunde von einer schaurigen Mordserie heimgesucht. Schnell wird klar, dass dies mit dem Vorfall von einem Jahr zu tun haben muss…

Was gruslig klingt, ist aber vor allem urkomisch. Denn der Mörder ist nicht gerade der hellste. Die «Scary Movie»-Reihe hat mittlerweile mehrere Teile, in denen auch gerne andere Filme auf die Schippe genommen werden.

Für die ganze Familie: «Hotel Transsilvanien»

Der Animationsfilm «Hotel Transsilvanien» ist etwas für die ganze Familie. Der alleinerziehende Vater Graf Dracula hat alle Hände voll zu tun mit seiner Tochter Mavis. Um sie von den echten Menschen fernzuhalten, baut er in Rumänien ein Hotel, das auch anderen Monstern offensteht. Doch Mavis möchte die Welt erkunden. Und als der Mensch Johnny plötzlich im Hotel auftaucht und Mavis ein wenig den Kopf verdreht, ist das Drama vorprogrammiert…

Von «Hotel Transsilvanien» gibt es mittlerweile ganze drei Teile. Damit steht auch einem Halloween-Filmabend mit Kindern nichts im Weg.

Freitag 30. Oktober 2020:

Der gruselige Höhepunkt vor dem 31.: Wir sprechen mit dem Geisterjäger Tom Frei, Präsident von Ghosthunters Schweiz:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare