Pull down to refresh...
zurück

Jugendliche reichen fast 300 politische Anliegen ein

Jugendliche aus der ganzen Schweiz haben im Rahmen der Kampagne «Verändere die Schweiz!» bisher fast 300 Anliegen eingereicht. Die 14 jüngsten National- und Ständerätinnen und -räte wählen nun je eines der Anliegen aus und bringen es in die nationale Politik ein.

23.03.2018 / 10:41 / von: sbr/sda
Seite drucken Kommentare
0
300 Anliegen haben die Jugendlichen eingereicht. (Bild: dsj.ch/Colin Bieri)

300 Anliegen haben die Jugendlichen eingereicht. (Bild: dsj.ch/Colin Bieri)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Kampagne «Verändere die Schweiz!» des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente (DSJ) geht am Sonntag zu Ende, wie der DSJ mitteilt. Auf der Onlineplattform www.engage.ch wurden seit dem 19. Februar Anliegen von Jugendlichen gesammelt.

Bisher gingen fast 300 Anliegen ein, wie es weiter heisst. Bei einem grossen Teil geht es um soziale Themen wie beispielsweise die Gleichstellungsfrage. So fordern die Jugendlichen unter anderem einen längeren Vaterschaftsurlaub, die obligatorische Wehrpflicht für Frauen sowie eine Lohngleichheit für beide Geschlechter.

Mit 51,8 Prozent haben sich etwas mehr junge Frauen als junge Männer an der Kampagne beteiligt. Über 80 Prozent der Anliegen stammen aus der Deutschschweiz, am meisten haben dabei junge Zürcherinnen und Zürcher eingereicht.

Nach Schluss der Kampagne bringen die 14 jüngsten National- und Ständerätinnen und -räte je ein Anliegen in die nationale Politik ein. Am 11. Juni - während der Sommersession - treffen sich die Politikerinnen und Politiker mit den Jugendlichen, deren Anliegen ausgewählt wurden, und besprechen ihre Ideen.

Die Onlineplattform ist gemäss Mitteilung nicht nur während der nationalen Kampagne aktiv. Auch auf Gemeindeebene würden fleissig Anliegen gesammelt. So laufen zurzeit Pilotprojekte in Wetzikon ZH, verschiedenen Gemeinden im Kanton Glarus sowie im Bezirk Nyon.

Hinter der Onlineplattform steckt der Dachverband der Schweizer Jugendparlamente, bei dem 48 Jugendparlamente aus der Schweiz und Liechtenstein Mitglieder sind.

Grösstes Jugendparlament der Schweiz ist dabei das Zürcher Jugendparlament mit seinen rund 120 Mitgliedern. Es wird am Samstag seine erste Sitzung im Zürcher Rathaus abhalten.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare