Pull down to refresh...
zurück

Lufthansa streicht Israel-Flüge - Swiss entscheidet nach Lage

Die Lufthansa setzt aufgrund des militärischen Konflikts in Israel ihre Flüge nach Tel Aviv noch bis einschliesslich Montag aus. Bei der Tochter Swiss entscheidet nach Lage.

14.05.2021 / 15:25 / von: sda/jmi
Seite drucken Kommentare
1
Die Lufthansa fliegt bis Montag nicht mehr nach Tel Aviv. Die Swiss entscheidet je nach Lage. (Archivbild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

Die Lufthansa fliegt bis Montag nicht mehr nach Tel Aviv. Die Swiss entscheidet je nach Lage. (Archivbild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Lufthansa hat ihre Flüge nach Tel Aviv in Israel  bis und mit Montag ausgesetzt. Dies Aufgrund des militärischen Konflikts der im Land herrscht. Die Lufthansa plant ab dem 18. Mai wieder Flüge aufzunehmen. Bis dahin werde sich die Lufthansa mit den Behörden weiter austauschen und die Sicherheitslage genau beobachten. Die Airline-Gruppe hatte die Verbindungen nach Tel Aviv am Donnerstag eingestellt. 

Bei Tochter Swiss hiess es, dass man die Verbindung am Donnerstag auf heute verschoben hatte und den Flug nun annuliert habe. Die nächste Verbindung sei für Sonntag geplant. Man beobachte die Lage und entscheide dann entsprechend.

Auch andere Fluggesellschaften wie British Airways, American Airlines und der Billigflieger Wizz Air setzten Flüge nach Israel ab. Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA warnte die Airlines vor Luftschlägen und Raketenangriffen. Das Auswärtige Amt rät von Reisen in das Land sowie in palästinensische Gebiete ab.

Beitrag erfassen

B. Kerzenmacher
am 18.05.2021 um 10:08
Gezielte Angriffe auf Israel haben einzig und allein die Absicht, die terroristische Hamas als wichtigen Player zu propagieren. Das wird ihnen aber nicht gelingen.