Pull down to refresh...
zurück

«Männer getrauen sich noch weniger als Frauen, sexuellen Missbrauch zu melden»

Am Dienstag hat ein mutmasslicher Missbrauchsskandal in den Medien hohe Wellen geschlagen. Dass nicht nur Frauen Opfer von sexueller Gewalt sind, bestätigen auch verschiedene Fachexperten.

10.06.2020 / 19:02 / von: mma/ska
Seite drucken Kommentare
0
Auch Männer werden Opfer von sexueller Gewalt. (Screenshot: TELE TOP)

Auch Männer werden Opfer von sexueller Gewalt. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wenn man an sexuellen Missbrauch denkt, hat man wahrscheinlich zuerst das Bild einer Frau in der Opfer- und eines Mannes in der Täterrolle im Kopf. Dass es aber auch Männer Opfer sein können,

zeigen die neuesten Missbrauchs-Vorwürfe gegen einen Zürcher Modelagenten

.

Wie Psychotherapeutin Regula Schwager betont, ist die Hemmschwelle für Männer sogar noch grösser, über eigene Erfahrungen mit sexueller Belästigung zu sprechen. Dies bestätigt auch Mike Mottl vom «mannebüro züri»: «Wir Männer lernen früh, dass wir immer stark sein müssen.» Nicht nur Opfer von sexuellem Missbrauch, auch Täter sollen sich unbedingt bei einer Fachstelle melden, betont Mottl weiter. «Machtmissbrauch zur eigenen sexuellen Befriedigung kann einen tieferliegenden Ursprung haben.»

TELE TOP hat mit den Fachexperten Regula Schwager und Mike Mottl über Männer als Opfer sexuellen Missbrauchs gesprochen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare