Pull down to refresh...
zurück

Nau.ch baut wegen Corona-Krise Stellen ab

Das Newsportal Nau.ch bekommt die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren. Das Unternehmen hat drei Vollzeit- und sechs Teilzeitstellen in Redaktion und Produktion abbauen müssen.

27.05.2020 / 13:50 / von: nst
Seite drucken Kommentare
1

Nau.ch hat drei Vollzeit- und sechs Teilzeitstellen abgebaut. (Screenshot: nau.ch)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Es handle sich um reguläre Kündigungen mit dreimonatiger Kündigungsfrist, teilte das Unternehmen der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage am Mittwoch mit. Weitere Kündigungen seien nicht geplant.

Zu den Kündigungen führten wirtschaftliche Gründe aufgrund der Coronakrise, wie es beim Unternehmen heisst. «Die Kündigungen unter solchen Umständen schmerzen und bedauern wir zutiefst. Dennoch sind wir stark davon überzeugt, dass die Firma in der veränderten Konstellation die Ziele mit allen gemeinsam erreichen wird», heisst es in der schriftlichen Antwort weiter.

Das Newsportal beschäftigt über 50 Personen, darunter Jungjournalistinnen und Jungjournalisten sowie Praktikantinnen und Praktikanten, welche in der internen Nau-Academy ausgebildet werden.

Beitrag erfassen

DerGerät
am 27.05.2020 um 14:26
Eine gelegene Begründung, wenn der Laden ohnehin nicht läuft.