Pull down to refresh...
zurück

Schweizer Berufsbildung soll zum Export-Schlager werden

Die Schweiz ist weltweit führend, wenn es um Berufsausbildungen geht. Eine Firma will die duale Ausbildung jetzt mittels einer Online-Plattform ins Ausland bringen.

06.10.2020 / 13:01 / von: mle/lpe/sda
Seite drucken Kommentare
0
Eine der angebotenen Ausbildungen soll die zum Bäcker sein. (Symbolbild: Pixabay.com/Intuitivmedia)

Eine der angebotenen Ausbildungen soll die zum Bäcker sein. (Symbolbild: Pixabay.com/Intuitivmedia)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das duale Bildungssystem in der Schweiz hat sich bewährt. So gehen Lernende in die Schule und gleichzeitig arbeiten sie in einem Betrieb. Von Schweizer Berufslehren sollen in digitaler Form nun auch andere Länder profitieren. Im kommenden Jahr sind in China und Brasilien Online-Lehrgänge für Bäcker, Konditoren und Confiseure geplant. Weitere Länder und Branchen sind in Planung.

Wie die duale Ausbildung im Ausland funktionieren soll, im Beitrag von RADIO TOP:


Online-Unterricht und Tutorials
Über eine Plattform könnten die digitalisierten Lernstoffe in der ganzen Welt und in der gleichen Qualität wie in der Schweiz vermittelt werden, teilte das Unternehmen Global Swiss Learning mit Sitz in Zug am Dienstag mit.Auf der Plattform soll wie in der Berufsschule gelernt werden, die Schüler werden bewertet und es gibt praktische Übungen. Die Übungen sind einem Youtube-Tutorial ähnlich. Es soll aber auch Praxis-Unterricht geben. Dafür gibt es eine Zusammenarbeit mit einheimischen Partnerschulen. Theoretische Lerninhalte, aber auch handwerkliche Fertigkeiten werden also mit verschiedenen Formen des E-Learnings verbunden.Weil die Ausbildungen in den meisten Ländern nicht wie in der Schweiz drei bis vier Jahre dauern, sind die Ausbildungen in Module eingeteilt. Diese sollen zwischen drei und sechs Monaten dauern. Am Ende des jeweiligen Moduls gibt es eine Prüfung. Nach jedem bestandenen Lehrgang erhält der Schüler ein Diplom der Schweizer Berufsfachschule und der lokalen Partnerschule. Das sind jedoch keine Eidgenössische Diplome, sie folgen aber inhaltlich wesentlich der Berufsausbildung in der Schweiz, stellte Global Swiss Learning klar.
Beitrag erfassen

Keine Kommentare