Pull down to refresh...
zurück

Sportministerin Amherd gratuliert Schweizer Eishockeymannschaft

Sportministerin Viola Amherd hat der Schweizer Eishockeymannschaft zum WM-Silber gratuliert. "Was für ein grandioses Turnier!", teilte sie nach dem Spiel gegen Tschechien am Sonntagabend über X (vormals Twitter) mit.

27.05.2024 / 00:35 / von: sda
Seite drucken

Leider habe es nicht ganz zum Sieg gereicht. "Ich gratuliere der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft zum Vize-Weltmeistertitel und Tschechien zum Weltmeistertitel", so Amherd.

Die Schweizer Nationalmannschaft um Trainer Patrick Fischer kehrt nach dem Auswärtsspiel in Prag am Montag in die Schweiz zurück. Um 14 Uhr soll die Medaillenübergabe in der Eishalle in Kloten ZH stattfinden, wie der Verband mitteilte.

Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft hatte am Sonntagabend den WM-Final gegen Gastgeber Tschechien mit 0:2 verloren. Die Schweizer standen zum dritten Mal nach 2013 und 2018 in einem WM-Final. Beide Male unterlagen sie Schweden. Das erste Mal waren sie chancenlos und verloren 1:5, vor sechs Jahren fiel die Entscheidung erst im Penaltyschiessen. Und nun reichte es auch gegen Tschechien knapp nicht. So mussten sich die Schweizer zum vierten Mal mit Silber begnügen. 1935, als es noch keine K.o.-Runden gab, schaute ebenfalls der zweite Platz heraus.