Pull down to refresh...
zurück

Suche nach Vermissten im Tessin für den Moment unterbrochen

Die Suche nach den verbleibenden drei als vermisst gemeldeten Personen im Maggiatal ist unterbrochen. Dies erklärte der Verantwortliche des Tessiner Krisenstabs Antonio Ciocco an einer Medienkonferenz in Locarno.

10.07.2024 / 15:43 / von: sda
Seite drucken

Der Krisenstab sei jederzeit bereit, die Suche wieder aufzunehmen, fuhr Ciocco fort. Eine auf das gesamte Maggiatal ausgedehnte Suche habe jedoch keinen Sinn.

Zwei der tot aufgefundenen Vermissten hätten sich an ganz unterschiedlichen Orten aufgehalten, seien jedoch beide bei Riveo geborgen worden. Diese Tatsache zeige, dass der Notfallstab ohne Hinweise in einem "riesigen Gebiet" suchen müsste.

Falls erneut Hinweise auf mögliche Spuren auftauchten, würde man die Suche wieder aufnehmen, schloss Ciocco.