Pull down to refresh...
zurück

Passagier verletzt Crew-Mitglied: Swiss-Flieger muss umkehren

Ein Kapitän der Fluggesellschaft Swiss hat wegen eines ausfällig gewordenen Passagiers den Flug nach Zürich am Sonntag abgebrochen. Laut der Swiss kam es an Bord zu einem tätlichen Angriff auf Crew-Mitglieder. Das Flugzeug kehrte nach Newark im US-Staat New Jersey um.

01.04.2024 / 14:53 / von: sda/fgr
Seite drucken
Die Maschine war etwa eine Stunde unterwegs. (Bild: Pixabay)

Die Maschine war etwa eine Stunde unterwegs. (Bild: Pixabay)

Ein Kapitän der Fluggesellschaft Swiss hat wegen eines ausfällig gewordenen Passagiers den Flug nach Zürich am Sonntag abgebrochen. Laut der Swiss kam es an Bord zu einem Zwischenfall mit Crew-Mitgliedern. Das Flugzeug kehrte nach Newark im US-Staat New Jersey um.

Der Passagier sei kurz nach dem Start der Airbus-Maschine gegenüber Crew-Mitglieder ausfällig geworden, sagte eine Swiss-Sprecherin der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Montag auf Anfrage. Danach sei die Maschine wegen des renitenten Mannes an Bord wieder umgekehrt. Zuerst hatte der "Blick" online über den Vorfall berichtet.

Ein Crew-Mitglied sei bei dem Vorfall verletzt worden, sagte die Swiss-Sprecherin weiter. Es wurde für Abklärungen in ein Spital gebracht.

Während des Flugs sei plötzlich ein lauter Schrei zu hören gewesen, schreibt ein Passagier auf dem sozialen Netzwerk Reddit. Nach dem Schrei sei das Bordpersonal umgehend in den vorderen Teil des Flugzeugs gerannt.

Der Mann wurde den Angaben zufolge von der Polizei in Newark abgeführt. Den Grund für den Ausraster nannte die Firmensprecherin nicht. Der Flug wurde danach abgesagt.

An Bord der Maschine von Flug LX19 befanden sich 236 Passagiere und 13 Crew-Mitglieder. Die betroffenen Passagiere sollten auf einem nächstmöglichen Flug nach Zürich gebracht werden.