Pull down to refresh...
zurück

Swiss verlängert Minimalflugbetrieb in Genf

Swiss International Air Lines (Swiss) verlängert den Minimalbetrieb am Flughafen Genf bis zum 27. März 2021. Grund ist die noch immer schwache Buchungslage, die sich durch die Reisebeschränkungen noch weiter verschlechtert hat.

12.02.2021 / 11:52 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Die Swiss verlängert den Minimalflugbetrieb in Genf bis Ende März. (Bild: KEYSTONE/Martial Trezzini)

Die Swiss verlängert den Minimalflugbetrieb in Genf bis Ende März. (Bild: KEYSTONE/Martial Trezzini)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wegen der schlechten Auftragslage, verlängert Swiss International Air Lines (Swiss) den Minimalbetrieb bis zum 27 März 2021. Zürich wird mit 13 wöchentlichen Flügen und Frankfurt mit sieben wöchentlichen Flügen auch weiterhin angeflogen. Ausserdem ist ab Genf ein wöchentlicher Flug nach Pristina geplant.

Fluggäste, die von Flugstreichungen betroffen seien, können diese laut Swiss gebührenfrei umbuchen oder sich ihr Ticket erstatten lassen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare