Pull down to refresh...
zurück

Swisscom macht Wahlwerbung für FDP

Kurz vor den eidgenössischen Wahlen macht die Swisscom auf Twitter Werbung für verschiedene Politiker. Dies sei unabsichtlich geschehen, so die Swisscom.

11.10.2019 / 05:38 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
0
Die Swisscom hat den Tweet wieder gelöscht. (Screenshot: St.Galler Tagblatt)

Die Swisscom hat den Tweet wieder gelöscht. (Screenshot: St.Galler Tagblatt)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Auswahl von Schweizer Politikerinnen und Politikern erhält Unterstützung von der Swisscom. Via Twitter hat das Unternehmen Werbung gemacht, schreibt das «St.Galler Tagblatt». Der Tweet ist auf Englisch geschrieben. Übersetzt heisst es darin: «Keine Ausrede mehr. In Bezug auf die kommenden Nationalratswahlen versprechen diese Schweizer Politiker, #startups zu unterstützen.» In einer Fotogalerie sind zwei Frauen und sechs Männer aufgeführt. Fünf von ihnen sind aus der FDP.

Das Problem bei der Wahlwerbung: Die Swisscom gehört zu 51 Prozent dem Bund und sollte politisch neutral sein. Auf Anfrage bestätigt die Swisscom, dass es sich beim Tweet um ein Versehen handelte. Gegenüber «CH-Media» sagte Sepp Huber, Sprecher der Swisscom: «Swisscom gibt keine Wahlempfehlungen für Politikerinnen und Politiker ab. Entsprechend gibt es auch keine Auflistung.» Der Tweet sei eine Auflistung des Venturlab, einem Start-up das zum Förderprogramm der Swisscom gehört. Der Tweet wurde mittlerweile gelöscht. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare