Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare


zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare

zurück

Schaffhauser Gefängnis: Inhaftierter zündet sein Bettlaken an

Ein Inhaftierter des Kantonalen Gefängisses Schaffhausen hat am Dienstagmorgen sein Bettlaken angezündet. Dadurch entstand ein Sach- und Rauchschaden. Verletzt wurde niemand.

18.12.2018 / 14:49 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Ein Stockwerk des kantonalen Gefängnisses Schaffhausen musste heute gelüftet werden: Ein Insasse hatte sein Bettlaken angezündet. (Bild: Schaffhauser Polizei)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 8 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter des Kantonalen Gefängnisses Schaffhausen am Dienstagmorgen ein Feuer. Ein Insasse einer Einzelzelle hatte dieses entfacht, indem er sein Bettlaken anzündete. Das Gefängnispersonal und der Feuerwehr-Pikett der Schaffhauser Polizei konnten das Feuer jedoch «im Keim ersticken und umgehend löschen», berichetet die Schaffhauser Polizei. 

Der Insasse wurde zuerst in Sicherheit und dann durch den Rettungsdienst zu einem Kontrolluntersuch ins Spital gebracht. Er hat sich bei der Aktion jedoch keine Verletzungen zugezogen.

Die Wehrdienste der Stadt Schaffhausen mussten das betroffene Stockwerk des Gefängnisses lüften. «Am Inventar in der Zelle entstand nur geringer Sachschaden». 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare