Pull down to refresh...
zurück

Alina Müller verpasst mit Boston den Meistertitel

Boston mit Alina Müller verpasst in der Professional Women's Hockey League den Meistertitel. Das Team aus Massachusetts verliert das fünfte Finalspiel gegen Minnesota 0:3.

30.05.2024 / 06:14 / von: sda
Seite drucken

Die Winterthurerin Alina Müller und ihre Teamkolleginnen blieben zum zweiten Mal in der Final-Serie ohne Torerfolg. Spiel 2 ebenfalls in der heimischen Arena in Lowell, rund 50 Kilometer von Boston entfernt, hatten sie mit dem gleichen Ergebnis verloren.

Die entscheidende dritte Niederlage begann sich im zweiten Drittel mit dem ersten Gegentreffer abzuzeichnen. Im dritten Abschnitt erhöhte Minnesota nach acht Minuten auf 2:0, das 3:0 war ein Schuss ins leere Tor. Auf Seiten der Gäste taten sich Spielerinnen hervor, die zuvor kaum für die grossen Schlagzeilen gesorgt hatten.

Die Amerikanerin Liz Schepers erzielte mit dem 1:0 ihr allererstes Tor in dieser Saison. Die Kanadierin Mellissa Channell, die in ihrer Statistik nach der Regular Season und in den Playoffs zuvor mit jeweils zwei Assists zu Buche stand, gehörte bei allen drei Treffern zu den Vorbereiterinnen.

Alina Müller hat nach der Premierensaison der neuen Frauen-Profiliga 7 Tore und 12 Assists in ihrer Bilanz stehen. Mit dem letzten Treffer hatte sie in Spiel 4 in der Nacht auf Montag kurz vor Schluss der zweiten Verlängerung für den 1:0-Sieg Bostons gesorgt und damit in der Serie zum 2:2 ausgeglichen.