Pull down to refresh...
zurück

Costa wird von Jury deklassiert - Kron erbt den Sieg

Der Däne Andreas Kron sichert sich in Sedrun im Sprint einer Dreier-Spitzengruppe den Sieg in der 6. Etappe der Tour de Suisse. Richard Carapaz aus Ecuador bleibt im Maillot jaune.

11.06.2021 / 17:37 / von: sda
Seite drucken

Kron überquerte die Ziellinie zwar nur als Zweiter hinter Costa. Weil der dreifache Tour-de-Suisse-Gesamtsieger aus Portugal auf den letzten 100 m jedoch seine Linie verliess, wurde ihm der Sieg von der Rennjury nach längerem Video-Studium verwehrt.

Stattdessen durfte sich der 23-jährige Däne vom Team Lotto-Soudal über den zweiten World-Tour-Sieg des Jahres freuen. Hinter dem in den 2. Rang zurückversetzten Costa wurde der Österreicher Hermann Pernsteiner Dritter.

Marc Hirschi klassierte sich mit 1:15 Minuten Rückstand als bester Schweizer im 15. Rang. Auf den nur 130,1 km mit Start in Andermatt und Ziel in Sedrun waren fast 3200 Höhenmeter zu bewältigen.

Im Gesamtklassement ergaben sich am drittletzten Tour-Tag an der Spitze keine Änderungen. Der ecuadorianische Leader Richard Carapaz führt nach wie vor mit 26 Sekunden Vorsprung vor dem Dänen Jakob Fuglsang. Der Deutsche Maximilian Schachmann liegt als Dritter 38 Sekunden zurück.