Pull down to refresh...
zurück

Defekt verhindert Schurters Rekordsieg

Auch im elften Anlauf seit dem letzten Sieg klappts nicht: Nino Schurter verpasst in Snowshoe seinen 33. Weltcupsieg erneut knapp und liegt weiter einen Triumph hinter dem Rekord von Julien Absalon.

19.09.2021 / 22:15 / von: sda
Seite drucken

In Abwesenheit des Olympiasiegers Tom Pidcock und des Niederländers Mathieu van der Poel musste Schurter im US-Bundesstaat West Virginia im Finish dem Amerikaner Christopher Blevins, dem Rumänen Vlad Dascalu und dem Tschechen Ondrej Cink aufgrund eines platten Vorderreifens den Vortritt lassen, nachdem er das Tempo an der Spitze lange mitdiktiert hatte.

Für den 23-jährigen Blevins, Ende August überraschend Weltmeister im Short Race, war es der erste Weltcupsieg. Vor Schurter waren bereits Mathias Flückiger, Victor Koretzky, Henrique Avancini und Fabio Colombo durch Defekte aus dem Kampf um den Sieg gefallen.

Flückiger stand bereits vor dem Rennen als Gesamtweltcupsieger fest.