Pull down to refresh...
zurück

Der FCB gewinnt nach zweimaligem Rückstand

Der FC Basel ist in der Conference League auch nach fünf Runden unbesiegt. Die Basler geraten auswärts gegen Kairat Almaty zweimal in Rückstand, gewinnen aber 3:2.

25.11.2021 / 18:38 / von: sda/mma
Seite drucken
Die Basler nehmen drei Punkte mit aus Kasachstan. (Bild: KEYSTONE/AP Photo/Vladimir Tretyakov)

Die Basler nehmen drei Punkte mit aus Kasachstan. (Bild: KEYSTONE/AP Photo/Vladimir Tretyakov)

Der FC Basel bleibt auch in der fünften Runde ungeschlagen. Die «Bebbi» konnten zweumal einen Rückstand aufholen und am Schluss gar gewinnen. Für Basel trafen Arthur Cabral auf Foulpenalty zum 1:1 sowie Edon Zhegrova und Pajtim Kasami Mitte der zweiten Halbzeit zum 2:2 und zum 3:2.

Welche Auswirkungen das Resultat auf die Tabelle der Gruppe hat, wird sich erst mit dem heute um 18.45 Uhr beginnenden Spiel zwischen Karabach Agdam und Omonia Nikosia weisen. In jedem Fall werden die Basler im verbleibenden Heimspiel die Möglichkeit haben, Gruppensieger zu werden. Damit müssten sie erst in den Achtelfinals in die K.o.-Phase der neu geschaffenen Conference League eingreifen. Als Gruppenzweite müssten sie in der Sechzehntelfinals weiterfahren.

In den ersten knapp 70 Minuten in der über 5200 Kilometer von Basel entfernten Millionenstadt Almaty deutete nichts darauf hin, dass der FCB auch nur einen Punkt mitnehmen würde. Bis dorthin hätten die Kasachen deutlich höher führen können und müssen als mit 2:1. Aber der kurz zuvor eingewechselte Edon Zhegrova mit einem prächtigen Schuss aus 25 Metern ins Lattenkreuz sowie Pajtim Kasami nach einem schönen Angriff über Zhegrova und Tomas Tavares führten innerhalb von vier Minuten die Wende herbei.

Glück hatten die Basler beim Ausgleich auf ein Penaltytor von Arthur Cabral kurz vor der Pause. Von einem Foul an Valentin Stocker, das zum Penalty führte, war in den Fernsehbildern nichts zu sehen.