Pull down to refresh...
zurück

Diepoldsau erwartet die besten Faustball-Teams Europas

In Diepoldsau spielen an diesem Wochenende die besten vier Teams aus der Schweiz, Deutschland und Österreich um den Champions Cup-Titel. Die Vorzeichen bei dem Heimteam könnten besser sein.

10.01.2019 / 08:21 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Diepoldsau glaubt am Champions Cup an seine Chance. (Bild: Fabio Baranzini/Swiss Faustball)

Diepoldsau glaubt am Champions Cup an seine Chance. (Bild: Fabio Baranzini/Swiss Faustball)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Beim Champions Cup dürfen nur die besten vier Faustball-Teams mitmachen. Eines dieser Teams ist der Schweizer Meister Diepoldsau. 

Dieser musste in jüngster Vergangenheit einige Rückschläge verdauen. «Einer unserer Schlüsselspieler hat sich eine Gehirnerschütterung geholt und viele waren krank», sagt Captain Malik Müller im Interview. Trotzdem glaubt das Team an seine Chance. Sie hätten vor drei Jahren eine ähnliche Situation im Europacup gehabt und damals den Titel geholt, führt Müller aus.

Beim Champions Cup wird im K.O.-Modus gespielt. Es gibt zwei Halbfinals und die beiden Gewinner spielen im Finale um den Titel. Das Heimteam trifft auf den deutschen Meister VfK 1901 Berlin.

Wie Diepoldsau erstmals überhaupt den Final im Champions Cup erreichen will, sagt Malik Müller im TOP Regio Sport:

aud

Das Turnier startet am Samstag mit den beiden Halbfinals. Am Sonntag ist kurz vor dem Mittag das Spiel um Platz 3 und kurz nach dem Mittag das Finale.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare