Pull down to refresh...
zurück

FC St.Gallen verlängert langfristig mit Trainer Zeidler

Der FC St.Gallen kann auch in Zukunft auf Peter Zeidler zählen. Der Leader der Super League hat den Vertrag mit seinem Cheftrainer vorzeitig bis 2025 verlängert. Auch Sportchef Alain Sutter bleibt an Board.

15.07.2020 / 18:10 / von: mco/sda
Seite drucken Kommentare
0
Trainer Peter Zeidler, Präsident Matthias Hüppi und Sportchef Alain Sutter (v.l.n.r.) führen den FC St.Gallen zusammen in die Zukunft. (Bild: FC St.Gallen)

Trainer Peter Zeidler, Präsident Matthias Hüppi und Sportchef Alain Sutter (v.l.n.r.) führen den FC St.Gallen zusammen in die Zukunft. (Bild: FC St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der FC St.Gallen 1879 setzt seine langfristige Planung im sportlichen Bereich weiter fort. Am Mittwoch wurden die Verträge mit Sportchef Alain Sutter und Cheftrainer Peter Zeidler vorzeitig um jeweils weitere drei Jahre verlängert, teilt der Club mit.

Peter Zeidler unterschrieb ein neues Arbeitspapier bis zum Ende der Saison 2024/25, Alain Sutter bis Ende 2025. Somit gehe der FC St.Gallen 1879 mit der eingespielten sportlichen Leitung in die Zukunft und unterstreiche mit diesen Vertragsverlängerungen, dass die Kontinuität wie auch die langfristige Weiterentwicklung des Vereins eine hohe Priorität geniessen, lässt der Club verlauten.

Wieso Peter Zeidler und Alain Sutter auch in den kommenden Jahren für den FCSG arbeiten wollen - im Beitrag von RADIO TOP:

audio

Derart langfristige Verträge mit Trainern oder Sportchefs sind im Fussballgeschäft ungewöhnlich. Laut Hüppi wird der Verein anstreben, den eingeschlagenen guten Weg konsequent weiterzugehen. «Wir haben in der letzten Zeit in der Region von allen Seiten eine grosse Solidarität gespürt», sagte Alain Sutter an der Medienkonferenz. «Deshalb habe ich mich entschieden, hier mein Herzblut zu geben.»

Zeidler, der in der Schweiz auch schon in Sitten in der Saison 2016/17 tätig gewesen war, führt die St.Galler Mannschaft ab Sommer 2018 mit zunehmend gutem Erfolg. Derzeit kämpft seine junge Equipe um den ersten Meistertitel des FCSG seit 20 Jahren.

Die Pressekonferenz kann hier nachgeschaut werden: 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare