Pull down to refresh...
zurück

FC Zürich gegen Eindhoven chancenlos

Der FC Zürich verliert auch das dritte Gruppenspiel in der Europa League. Gegen PSV Eindhoven wird der Schweizer Meister beim 1:5 im Letzigrund vor allem in der ersten Halbzeit vorgeführt.

06.10.2022 / 20:35 / von: sda
Seite drucken

Die Gäste aus den Niederlanden trafen alleine in den ersten 35 Minuten viermal. Zuerst war der 21-jährige Yorbe Vertessen, der im Sturmzentrum den verletzten Captain Luuk de Jong vertrat, zweimal erfolgreich. Danach trafen auch noch Eindhovens Offensivtrümpfe Cody Gakpo und Xavi Simmons vor der Pause und Gakpo in der zweiten Halbzeit erneut.

Bei den Gegentoren machte die Hintermannschaft des FCZ wiederholt keine gute Figur. Das 1:5 durch einen Kopfball des eingewechselten Jonathan Okita fiel erst in den Schlussminuten.

Der FC Zürich ist damit auch in der Europa League weiterhin Letzter. In der Super League empfängt die Mannschaft von Interimstrainer Genesio Colatrella am Sonntag den FC Winterthur zum Kellerduell.

Zürich - Eindhoven 1:5 (0:4)

10'626 Zuschauer. - SR Collum. - Tore: 10. Vertessen 0:1. 15. Vertessen 0:2. 21. Gakpo 0:3. 35. Simons 0:4. 55. Gakpo 0:5. 87. Okita 1:5

Zürich: Brecher; Kamberi, Kryeziu (71. Katic), Aliti (57. Mets); Boranijasevic (57. Okita), Marchesano (71. Avdijaj), Selnaes, Dzemaili (57. Hornschuh), Guerrero; Rohner, Tosin.

Eindhoven: Benitez; Mwene, Ramalho, Obispo (Teze), Max (67. Hoever); Sangaré, Veerman; Saibari, Simons (61. Til), Gakpo (61. Bakayoko); Vertessen (61. El Ghazi).

Bemerkungen: Zürich ohne Omeragic, Reichmuth und Sauter (alle verletzt). Eindhoven u.a. ohne De Jong, Boscagli, Madueke und Van Ginkel (alle verletzt). 91. Lattenschuss El Ghazi.